Was ist sicher ?

Eine kleine Hilfe für die Sicherung deiner Daten und deine digitale Selbstverteidigung

Kein Computer, Laptop und schon gar keine Festplatte oder irgend ein anderes Bauteil, hält ewig. Wenn die Bauteile dann den diesnst versagen, ist es mit der Datensicherung oft zu spät.
Einbrecher und Datendiebe gibt es überall. Diebe kommen nicht nur durch den Garten sondern auch durch die Datenleitung. Computer und E-Mail-Verkehr sind gefragt und daher macht es Sinn Schlösser zu installieren.
Und um dir zu zeigen, was schon Kleinigkeiten aus deinem Datenverkehr für Informationen liefern können, hier noch ein Link zu einem Bericht über eine Studie der Stanford Universität: Die Lüge von den Metadaten Bei der Studie wurden, innerhalb von 5 Monaten, gerade einmal 500 Menschen, nur mit den Mitteln der Universität überwacht. Die Ergebnisse sind ernüchternd oder auch schockierend.

Du hast sicher eine Liste mit Zugangsdaten und Passwörtern zum E-Mail-Account, zur Krankenkasse, deiner Bank, ebay, facebook oder wohin auch immer..... Unter Umständen sind sogar wichtige und offensichtlich sehr Private Dokumente auf deinem Computer?
Und diese Liste, die Passwörter, Nutzernamen und auch die Dokumente existieren hoffentlich nicht nur auf dem Computer, sondern auch in gedruckter bzw. schriftlicher Form auf Papier und/oder auch noch auf einem externen Sicherungsspeicher (USB-Stick -Festplatte).
Und wenn auf dem Computer als Datei, dann ist diese ganz bestimmt auch mit einem Passwort gesichert, das nicht deinen Namen (auch nicht in Rückwärtsform) oder so enthält. Also unter Umständen doch verhältnismäßig leicht herauszufinden ist. Besser noch: alle Sicherheitsrelevanten Daten und Dateien sind auf einer verschlüsselten Partition abgelegt, für die wiederum ein sicheres Passwort vergeben ist.
????

Geh einmal vom ganz normalen Chaos aus, das dich und deine Daten treffen könnte:
  • die Festplatte des Computers bleibt einfach stehen. Dabei hat nicht einmal jemand von Außen die Finger im Spiel. Nix geht mehr !
    • Die Daten sind alle futsch   :schock:  
    • Ohne Aufzeichnung auf Papier oder externer Festplatte/USB-Stick geht das Zeit fressende Puzzelspiel los.
    • einige Zugangsdaten, Dateien oder Adressen sind unwiederbringlich weg  :schock:
  • Jemand hat von Außerhalb, wieso auch immer, Zugriff auf deinen Computer !
    • Ohne gutes Passwort oder besser noch verschlüsselter Partition/Festplatte kannst du die Daten eigentlich auch gleich ausdrucken und an deiner Wohnungstüre, öffentlich aushängen.  :schock:


  • Sicheres Passwort
    • ReniarNnamom <--?? Rainer Momann ??-->
    • besser: Dir#erd!ch)en§ugang$perren
      • Ein sicheres Passwort sollte nicht zu kurz sein und Sonderzeichen oder auch Zahlen enthalten. Ein kleiner Spruch, den du dir gut merken kannst ist sehr gut. Er muss nicht ganz so lang sein wie das Beispiel oben. Und bitte, zu deiner eigenen Sicherheit: nicht nur ein Passwort für alle möglichen Zugänge. Wenn es doch mal jemand herausbekommt (siehe Datendiebstahl bei ebay etc.), dann hast du wieder einen Haufen Ärger an der Backe, denn du musst allen Zugängen neue Passwörter vergeben.